Zungenbrennen

Zungenbrennen, auch Glossalgie, Glossodynie oder Burning-Mouth-Syndrom (BMS) genannt, ist eine Störung der Empfindung im Bereich der Zunge. Betroffene haben den Eindruck eines stechenden oder brennenden Schmerzes im Mund. Häufig tritt diese Störung als Begleiterscheinung anderer chronischer Erkrankungen (Sjögren-Syndrom) auf. 

Typische äußerliche Anzeichen der Störung lassen sich oft nicht feststellen, was die Diagnose erschwert. Eine einheitliche Therapie für das Zungenbrennen gibt es nicht, behandelt wird entsprechend der zugrunde liegenden Ursache. 


Unter Zungenbrennen leiden v.a. Frauen im mittleren Alter. Man geht davon aus, dass jede fünfte Frau in ihren Wechseljahren davon betroffen ist.