Tränenwegsverengung/-stenose (Epiphora)

Verengungen (Stenosen) der ableitenden Tränenwege können angeboren sein oder auch erst im Laufe des Lebens entstehen. Typische Symptome sind tränende Augen oder verschwommenes Sehen. Darüber hinaus kann eine mit Schmerzen einhergehende Entzündung des Tränensacks auftreten.

Bei Säuglingen liegt der Tränenwegstenose meist eine Entwicklungsstörung zugrunde. Ursache ist eine fehlende Eröffnung der sogenannten Hasner’schen Membran am Übergang des Tränenganges zur Nase hin. Bei den meisten betroffenen Kindern bildet sich diese Veränderung spontan oder nach einer Druckspülung zurück. In einigen Fällen ist eine Tränenwegsoperation notwendig.