Warzen (Mundschleimhaut)

Schleimhautwarzen werden durch unterschiedliche Typen von Viren aus der Gruppe der HPV (Humane Papilloma-Viren) ausgelöst.

Man unterscheidet folgende Typen:

  • Feigwarzen (Kondylome, Condyloma acuminata)
  • vulgäre Warzen (Verrucae vulgaris)
  • fokale, epitheliale Hyperplasie (Morbus Heck)
  •  und andere Wucherungen im Mundraum, z.B. gutartige Tumore wie Fibrom und Reizpapillom oder bösartige Tumore wie Plattenepithelkarzinom und Sarkom)
Bei einer Knötchenbildung im Mund sollten sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Behandlung

Die Operation zur Entfernung geschieht unter örtlicher Betäubung mit einer:

  • einer elektrischen Schlinge
  • eines scharfen Löffels
  • einer Schere
  • Laser (CO2-Laser)
  • Vereisung

Das abgetragene Material wird feingeweblich untersucht.