Nasenscheidewandverbiegung

Nasenscheidewandverbiegung (Nasenseptumdeviation): Eine schiefe Nasenscheidewand führt zu einer eingeschränkten Nasenatmung. Wenn die Nasenatmung behindert ist, kann die Nase ihre Funktion als Luftanwärmer und Luftbefeuchter nicht wahrnehmen. Die Schleimhäute von Mund und Rachen werden verstärkt belastet und es kommt gehäuft zu Halsschmerzen und Hustenreiz.

Ursache

Eine verbogene Nasenscheidewand kann Folge eines Nasentraumas oder aber einfach vererbt sein.

Behandlung

Die Nasenscheidewand kann nur durch eine Operation korrigiert werden. Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Es entstehen keine sichtbaren Narben. Starke körperliche Belastungen sollte für ca. 3 Wochen nach der Operation unterbleiben.