03Edgardo Roque Fignone

HNO-Arzt, Fachgebiet Phoniatrie und Pädaudiologie

Der in Argentinien geborene Edgardo Roque Fignone ist ein begnadeter Linguist. Er ist ein Kosmopolit und besitzt die deutsche, argentinische und italienische Staatsangehörigkeit. Selbstverständlich spricht er fließend Deutsch, Spanisch, Italienisch, Englisch, aber auch Russisch.

Bevor er Anfang der 1980er Jahre nach Deutschland übersiedelte, arbeitete er neben seiner Tätigkeit als Arzt am Goethe-Institut in Argentinien als Deutschlehrer. Nach Erteilung der deutschen Approbation als Arzt durch die Bezirksregierung Hannover absolvierte er einen Teil seiner HNO-Facharztausbildung an der Medizinischen Hochschule Hannover unter Prof. Dr. Dr. Lehnhardt, dem Wegbereiter des Cochlea-Implants. Weitere Stationen seiner Ausbildung führten ihn an die Klinik für Kommunikationsstörungen der Universität Mainz (Prof. Dr. Biesalski) und später zurück an die Medizinische Hochschule Hannover. Dort setzte er unter Prof. Dr. Loebell seine umfassende Ausbildung in dem damals noch jungen Fach der Phoniatrie und Pädaudiologie fort. Am Städtischen Klinikum Braunschweig hatte er über 10 Jahre die Leitung der Abteilung für Phoniatrie und Pädaudiologie inne bis er sich 1996 als Facharzt mit Doppelzulassung in Braunschweig niederließ. Ausgestattet mit der vollen Weiterbildungsermächtigung für das Fach Stimm-, Sprach- und kindliche Hörstörungen (Phoniatrie und Pädaudiologie), fühlte er sich stets der Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses verpflichtet. Auch Dr. med. Woltersdorf bekam die Chance, vor seinem Wechsel nach Chemnitz in der äußerst renommierten Praxis von Herrn Fignone arbeiten zu dürfen. 2017 verließ er seine Praxis und arbeitetet verkürzt in einer großen HNO-Gemeinschaftspraxis auf seinem Spezialgebiet der Phoniatrie und Pädaudiologie.

Seit Oktober 2020 gehört Edgardo Roque Fignone dem Praxisteam Dr. med. Woltersdorf & Coll. an.
Mehr Informationen: KVS-Arztsuche-Edgardo-Fignone-Detailansicht-20201116.pdf (30 KB)

Team der HNO-Praxis Dr. Woltersdorf