Vor Praxisbesuch unbedingt anrufen
Nicht dringliche Untersuchungen und Behandlungen werden verschoben

Liebe Patientinnen und Patienten, wir Fachärzte sind selbstverständlich - gerade jetzt - für Sie da! Dennoch werden wir ab sofort planbare Operationen und nicht dringende Untersuchungen (z.B. Vorsorge) verschieben. Wir werden Sie primär telefonisch beraten, um dann im Einzelfall zu entscheiden, ob ein Besuch in der Praxis zum jetzigen Zeitpunkt tatsächlich unbedingt erforderlich ist.
Bitte rufen Sie daher möglichst an, bevor Sie zu uns kommen! Bitte rufen Sie ebenso an, bevor Sie unsere Praxis ohne Aufforderung betreten. Wir alle möchten unserer Verantwortung gerecht werden und unnötige persönliche Kontakte vermeiden, im Interesse aller, und auch Ihrer selbst.
Wenn jetzt alle verantwortungsbewusst, besonnen und klug handeln, wird es uns gelingen, eine unter Umständen sehr schnelle Ansteckung vieler Menschen zu verzögern. Das ist unser derzeit vorrangiges Ziel!
Info der Landesärztekammer Sachsen (PDF 97 KB)

Kehlkopfkrebs-Vorsorgeuntersuchung

Frühsymptome von Kehlkopfkrebs

  • Fremdkörper-Gefühl im Hals
  • Schluckbeschwerden
  • Anhaltende Verschleimung
  • Sodbrennen
  • Atemprobleme
  • Heiserkeit

Vorsorgeuntersuchung

Singen, Schlucken, Sprechen, Lachen – für ihren Kehlkopf ist Krebs eine ernstzunehmende Gefahr.
Raucher, auch wenn das Rauchen schon vor längerer Zeit aufgegeben wurde, sowie Personen, die häufig Alkohol konsumieren oder Sodbrennen haben, wird empfohlen, jährlich eine Kehlkopfspiegelung durchführen zu lassen – auch ohne Beschwerden!

Im Bereich der HNO-Heilkunde sind Vorsorgeuntersuchungen im Hinblick auf ein individuelles Risikoprofil außerordentlich sinnvoll. Der Kehlkopf ist endoskopisch gut zu überblicken. Die Vorsorgeuntersuchung dauert nur wenige Minuten und ist nicht schmerzhaft. Der Erkenntnisgewinn ist allerdings erheblich!

So wird die Untersuchung durchgeführt

Mit einem flexiblen Endoskop wird die Schleimhaut des gesamten Mund- und Rachenraumes inspiziert. Die frühzeitige Erkennung verdächtiger Gewebeveränderungen kann oftmals lebensrettend sein.
In einem zweiten Schritt erfolgt eine Sonographie des Halses mit dem hochauflösenden Ultraschallgerät „Famio XG“ von Toshiba. Die Ultraschalluntersuchung des Halses liefert eine schnelle und wegweisende Aussage über krankhafte Veränderungen im Halsbereich. Sie ist völlig gefahrlos (keine Strahlenbelastung) und jederzeit ohne Einschränkungen wiederholbar.

Die erweiterte Kehlkopfkrebs-Vorsorge gehört nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und wird nach der Gebührenordnung für privatärztliche Leistungen abgerechnet. Dabei entstehen Honorarkosten von ca. 40 bis 50 €.
Privatpatienten können die Vorsorge über ihrer Versicherung abwickeln.

In einem individuellen Gespräch erklären wir Ihnen gerne die Einzelheiten der Untersuchung. Sprechen sie uns an! Ihre Gesundheit ist es wert!