Vor Praxisbesuch unbedingt anrufen
Nicht dringliche Untersuchungen und Behandlungen werden verschoben

Liebe Patientinnen und Patienten, wir Fachärzte sind selbstverständlich - gerade jetzt - für Sie da! Dennoch werden wir ab sofort planbare Operationen und nicht dringende Untersuchungen (z.B. Vorsorge) verschieben. Wir werden Sie primär telefonisch beraten, um dann im Einzelfall zu entscheiden, ob ein Besuch in der Praxis zum jetzigen Zeitpunkt tatsächlich unbedingt erforderlich ist.
Bitte rufen Sie daher möglichst an, bevor Sie zu uns kommen! Bitte rufen Sie ebenso an, bevor Sie unsere Praxis ohne Aufforderung betreten. Wir alle möchten unserer Verantwortung gerecht werden und unnötige persönliche Kontakte vermeiden, im Interesse aller, und auch Ihrer selbst.
Wenn jetzt alle verantwortungsbewusst, besonnen und klug handeln, wird es uns gelingen, eine unter Umständen sehr schnelle Ansteckung vieler Menschen zu verzögern. Das ist unser derzeit vorrangiges Ziel!
Info der Landesärztekammer Sachsen (PDF 97 KB)

Intelligenzdiagnostik

Ist menschliche Intelligenz messbar?

Intelligenz wird üblicherweise mit einem Intelligenzquotienten angegeben, der an Hand von verschiedenen Tests ermittelt werden kann. Das Ergebnis ist allerdings kein absoluter Wert, sondern zeigt, wie intelligent ein Mensch im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung ist. Bei Kindern gibt es Testbatterien, die der Altersklasse angepasst sind. Als Durchschnitt wird ein IQ-Wert von 100 angenommen. Der Test muss so angelegt sein, dass ein Großteil der getesteten Menschen ein Ergebnis zwischen 85 und 115 Punkten erreicht. Ab einem IQ von 130 gilt ein Mensch als hochbegabt. Intelligenz darf nicht mit Wissen verwechselt werden.

In Intelligenztests werden bei Patienten deshalb die Fähigkeit zur Zahlenreihenergänzung getestet, das räumliche Vorstellungsvermögen, die Allgemeinbildung, das logische Denken und häufig auch das Sprachtalent. Es gibt allerdings auch sprachfreie Intelligenztests.