Dysgrammatismus

Beim Dysgrammatismus ist der Erwerb des grammatikalischen Regelsystems gestört. Es kommt zu Umstellungen und Auslassungen von Satzteilen. Die falsche Stellung des Verbs ist besonders auffällig („Die Hund Knochen fressen“).
Wörter verändern sich je nach ihrem Geschlecht, ihrer Stellung im Satz und der Zeit, in der sie stehen. Dem Kind fällt es schwer, diese Regeln richtig zu erkennen und zu speichern.