Verbaler Lern- und Merkfähigkeitstest (VLMT)

Der verbale Lern- und Merkfähigkeitstest ist ein Test zur Überprüfung der Lern- und Merkfähigkeit über das serielle Listenlernen mit nachfolgender Distraktion, Abruf nach Distraktion und halbstündiger Verzögerung sowie einem Wiedererkennungsdurchgang.

Das Testmaterial besteht aus zwei Wortlisten, die sich aus 15 semantisch unabhängigen Wörtern zusammensetzen und einer Wiedererkennungsliste, die 30 Wörter der beiden Wortlisten sowie 20 weitere semantisch bzw. phonematisch ähnliche Distraktorwörter enthält.

Mit dem VLMT können unterschiedliche Parameter des deklarativen Verbalgedächtnisses wie die Supraspanne, die Lernleistung, die langfristige Enkodierungs- bzw. Abrufleistung und die Wiedererkennungsleistung erfasst werden. Das Verfahren differenziert vor allem im unteren Leistungsbereich.