Stimmbandlähmung

Eine Stimmbandlähmung (Recurrensparese) ist eine Schädigung des Kehlkopfnerven und führt zu einer Kehlkopflähmung. Bei einer einseitigen Lähmung der Stimmlippen steht die Heiserkeit im Vordergrund, bei einer beidseitigen Lähmung kommt es häufig zu Atemproblemen.

Häufig kommt es auch zu einer Schluckstörung mit Verschlucken.

Eine Rekurrensparese kann nach Operationen oder Erkrankungen am Hals oder im Brustraum auftreten. Häufig gibt es aber keine erkennbare Ursache.